Sehenswürdigkeiten online   New York   Hongkong Sydney Lissabon

Solomon R Guggenheim Museum

Das Solomon R. Guggenheim Museum wurde 1939 gegründet und beherbergt moderne Kunst. Es liegt direkt an der Fifth Avenue und dem Central Park in Manhattan an der Upper East Side. Das markante Gebäude ist über die Grenzen New Yorks bekannt, entworfen wurde es von Frank Lloyd Wright. Vor allem abstrakte Kunst, Expressionismus, Surrealismus, Impressionismus sind Schwerpunkte der Sammlung.

Solomon R. Guggenheim Museum

Eine einmalige Sammlung

Seit 1929 begann Solomon Robert Guggenheim eine Sammlung avantgardistischer moderner Kunst anzulegen. 1937 wurde die Guggenheim Foundation gegründet, ab jetzt durfte Guggenheim seine Sammlung in Museen zeigen. Es entstand das noch kleine Museum of Non-Objective Painting in der 24th East Street.

Guggenheims Sammlung wird heute als "founding collection" des New Yorker Museums bezeichnet. Es waren vor allem Werke der abstrakten Malerei in ihr gesammelt, wie Werke von Wassily Kandinsky, Robert Delaunay oder Marc Chagall.

Die Sammlung wächst bis heute, und umfasst außerdem Kunstwerke von Paul Klee, Lyonel Feininger, Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Joan Miró, Alexander Calder, Paul Cézanne, Paul Gaugin, Edouard Manet und vielen mehr. Seit den 1990er Jahren werden auch Fotografien in die Sammlung aufgenommen.

Zur eigenen Sammlung kommen wechselnde Sonderausstellungen moderner Kunst.

Die Architektur der großen Rampe

Bereits 1943 wurde Frank Lloyd Wright beauftragt einen eigenen Museumsbau zu entwerfen, der aber erst zwischen 1956 und 1959 gebaut werden konnte.

Highlight der Architektur ist die große Rotunde mit ihrer langen Rampe: Vom Vierten Stockwerk bis ins Erdgeschoss kann der Besucher hier vorbei an Räumen und Kunstwerken schlendern. So ist der Blick von den verschiedenen Terrassen aus allen Winkeln auf die Kunst möglich. Durch das Glasdach gelangt außerdem Tageslicht ins Innere, sodass Werke bei natürlichem Licht betrachtet werden können. Alles in allem vereint die Architektur des Museums geometrische Grundformen wie Kreise und Ovale, Dreiecke, Quadrate und Bögen.

Das Museum wurde zwischen 1990 und 1992 restauriert und war während dieser Zeit geschlossen. Für die Kunstwerke bedeutete das eine gefeierte Welttournee: Sie wurden in Australien, Madrid, Venedig oder Tokio ausgestellt. 1992 wurde das Solomon R Guggenheim Museum mit Anbau wiedereröffnet.


Man kann leicht einen halben Tag oder mehr hier verbringen, wenn man durch die Galerien und das Gebäude schlendert. Am besten versuchen, die vollen Wochenenden zu meiden.

Hinkommen

Subway: 86 St (4, 5, 6)
 

1071 5th Ave, New York, NY 10128